Safer Internet Day

Am 09.Februar 2016 fand zum achten Mal der europaweite Safer Internet Day statt. In diesem Jahr hat sich die Schülervertretung unter der Leitung und Unterstützung von Frau Hoppenstedt und der 8e dafür entschieden, zu diesem Thema eine Pausenaktion zu machen.

In der ersten und zweiten großen Pause konnten sich die Schülerinnen und Schüler der Schule in der Pausenhalle über Cyber-Mobbing, Rechtsextremismus im Internet, allgemeine Informationen über soziale Netzwerke wie z.B. Snapchat, Facebook und Whatsapp und generell Internetsicherheit informieren.

Was ist der Safer Internet Day?

Der Safer Internet Day ist einer von der Europäischen Union initiierter jährlich veranstalteter weltweiter Aktionstag für mehr Sicherheit im Internet.

Was sind die Ziele des Safer Internet Days?

Die Sensibilität für das Thema „Sicheres Internet“ zu fördern

Menschen aller Altersgruppen dazu zu bewegen, der Sicherheit im Internet mehr Aufmerksamkeit zu schenken

die öffentliche und mediale Aufmerksamkeit auf das Thema „Sicheres Internet“ zu lenken

ein aktives Wirken von Institutionen, Organisationen, Verbänden, Unternehmen Initiativen, Schulen, Privatpersonen auf nationaler, regionaler und lokaler Ebene als Teil einer weltweiten Kampagne zu initiieren

über die internationale Kooperation im Rahmen des „Safer Internet Programme“ der Europäischen Kommission zu informieren und dafür zu werben

(Quelle und weitere Informationen: http://www.klicksafe.de/)

Was hat unsere Schule damit zu tun?

Prävention ist ein wichtiger Teil unseres Leitbildes

auch mit der Einführung der iPads ist ist Sicherheit im Umgang mit diesem Medium sehr wichtig